Logo DRK-Blutspendedienst West

Kritischer Versorgungsstand!

27.06.2017

Gregor Fischer

Die Feiertagsdichte im Mai und Juni und die anhaltend hohen Temperaturen führen im Versorgungsgebiet des DRK-Blutspendedienstes West zu einem deutlichen Rückgang an Blutspenden. Vor dem Hintergrund der geringen Haltbarkeit von Blutpräparaten (Thrombozytenkonzentrate nur 4 Tage) stellt dies derzeit für die Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten eine absehbare Bedrohung dar. Deshalb ruft der DRK-Blutspendedienst West gesunde Menschen ab 18 Jahren auf, einen der rund 50 täglichen DRK-Blutspendetermine aufzusuchen und mit einer Blutspende einen wichtigen Beitrag zur Patientenversorgung in der eigenen Region zu leisten.


Der ärztliche Leiter des DRK-Blutspendienst West, Dr. Thomas Zeiler, appelliert an die Bereitschaft gesunder Menschen, auch kurzfristig Verantwortung für Patienten in den Kliniken der Region zu übernehmen: „Täglich sind wir auf rund 3.000 Blutkonserven zur Versorgung der Patienten in den Kliniken angewiesen, seit einigen  Wochen fehlen uns aber bei einigen Blutgruppen bis zu 20 Prozent  zur Bedarfsdeckung. Das ist dramatisch - deshalb rufen wir jetzt dringend zur Blutspende auf. Der Bedarf an Spenderblut ist unabhängig von Ferienzeit und schönem Wetter konstant hoch, denn Operationen, Therapien und Notfallversorgungen laufen weiter. Auch wenn Sie noch nie gespendet haben, sind Sie herzlich willkommen!“

Große "Blutspender werben Blutspender" Aktion
Um mehr Menschen zu einer ersten Blutspende zu motivieren, führt der DRK-Blutspendedienst West ab 1. Juli eine Blutspender werben Blutspender Aktion durch. Jeder aktive Blutspende, der einen Neuspender zur ersten Blutspende motiviert, darf sich über eine Powerbank freuen. Ein mobiler Akku, mit dem man Smartphone oder Tablett unterwegs aufladen kann. „Hintergrund der Aktion ist der Mangel an Blutspendernachwuchs, der heute schon ein großes Problem im gesamten Blutspendewesen ist“, so Stephan David Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienst West. (Näheres unter: https://www.blutspendedienst-west.de/power-fuer-lebensretter/)

Wo kann ich Blut spenden?
Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe erfahren wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 -11 949 11 werden montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr alle Fragen beantwortet. Informieren Sie sich unabhängig davon im Internet unter www.blutspendedienst-west.de

Wer darf Blut spenden?
Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende sollte ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Logo: DRK-Blutspendedienst West