Logo DRK-Blutspendedienst West

#MissingType - „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf“

15.06.2019

Daniel Beiser

Kampagnenstand des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Landtag Rheinland-Pfalz informiert am Rande der kommenden Plenarsitzung am 13. Juni über weltweite Aktion zum Weltblutspendertag 2019. Landtag und DRK betonen die Wichtigkeit der Blutspende. Fototermin am 13. Juni um 11 Uhr in der Lobby der Steinhalle im Mainzer Landesmuseum.

Mainz/Bad Kreuznach. Täglich werden in der Bundesrepublik Deutschland rund 15.000 Blutspenden zur flächendeckenden Versorgung der Kliniken, Krankenhäuser und Arztpraxen benötigt. Allein in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sind es jeden Tag gut 800 Blutspenden, die es seitens des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bereitzuhalten gilt.

Um auf die Wichtigkeit der Blutspende für ein funktionierendes Gesundheitssystem hinzuweisen, beteiligt sich der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland an der weltweiten Kampagne #MissingType, die in diesem Jahr rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni stattfinden wird. #MissingType bedeutet so viel wie „fehlender Buchstabe“, gleichzeitig aber auch „fehlende Blutgruppe“. Städte, Organisationen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens unterstützen die Kampagne, indem sie bei ihrem Namen die Buchstaben A, B und O - in Anlehnung an die Blutgruppen A, B und Null - weglassen und dies bspw. fotografisch festhalten.

Das Motto der Kampagne #MissingType lautet: „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!“ - Mit dem Fehlen der blutgruppenspezifischen Buchstaben in bekannten Namen möchten die Blutspendedienste darauf aufmerksam machen, dass es bei Blutspenden genau so ist - erst wenn sie fehlen, fällt es auf.

Am Donnerstag, 13. Juni 2019 informiert der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland die Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtags mit einem Kampagnenstand über #MissingType. Dabei haben die Abgeordneten die Möglichkeit, sich mit einem #MissingType-Schild fotografieren zu lassen. Diejenigen, die ein A, B oder O im Namen tragen, können diese blutgruppenspezifischen Buchstaben dann gleich weg lassen, denn „…erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!“.

Einladung zum Presse- und Fototermin
Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland lädt gemeinsam mit dem Landtag Rheinland-Pfalz zu einem Presse- und Fototermin ein am Donnerstag, 13. Juni 2019 um 11 Uhr in die Lobby der Steinhalle des Landesmuseums in Mainz. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

An dem Pressetermin nehmen u.a. teil: Hendrik Hering MdL (Präsident des Landtags), Sabine Bätzing-Lichtenthäler MdL (Staatsministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie), Dr. Peter Enders MdL (Vorsitzender des Gesundheitsausschusses), Dr. Tanja Machalet MdL (Stellv. Vorsitzende des Gesundheitsausschusses), Landrat a.D. Rainer Kaul (Präsident des DRK-Landesverbands Rheinland-Pfalz), Manuel Gonzalez (Vorstand des DRK-Landesverbands Rheinland-Pfalz), Dr. Andreas Opitz (Ärztlicher Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland) und Benjamin Albrecht (Stellv. Leiter Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland).

Pressekontakt für Rückfragen:
DRK-Blutspendedienst West
Daniel Beiser, stellv. Pressesprecher
Tel.: 0177-5555414, E-Mail: d.beiser@bsdwest.de

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Logo: DRK-Blutspendedienst West