Logo DRK-Blutspendedienst West

Nele Mia brauchte Blutplasma

22.03.2016

Claudia Müller

Eine fröhliche Mitwirkende bei der Kampagne „Mit Blutspenden Mut spenden“ ist Nele Mia. Sie verdankt ihre Gesundheit auch Blutspendern, denn Bluttransfusionen waren für sie sehr wichtig.

Bei Nele Mia wurde nach ihrer Geburt eine Zwerchfellhernie festgestellt, die nur durch einen operativen Eingriff behoben werden konnte. Bei einer angeborenen Zwechfellhernie handelt es sich um eine Fehlbildung. Durch die Lücke im Zwerchfell können Bauchorgane (Magen, Darm, Leber, Milz) in den Brustkorb treten.
Nach der Operation traten bei Nele Mia Komplikationen auf. Deshalb war sie dringend auf Blutplasma angewiesen. Mehr über Nele Mia erfahren Sie im Video:

BILDER ZUM BEITRAG

VIDEOS ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Logo: DRK-Blutspendedienst West