Logo DRK-Blutspendedienst West

Demographischer Wandel – Was bedeutet das für die Blutspende?

01.07.2019

Gregor Fischer

Schon heute macht die Gruppe der „Senioren“ 21% der deutschen Gesamtbevölkerung aus. Tendenz steigend. Seit 1950 ist die Lebenserwartung um weitere zehn Jahre gestiegen. Wie wirkt sich eine alternde Bevölkerung auf den Bedarf nach lebensrettenden Blutpräparaten aus?

Generation Blutspende
Bereits jetzt werden 35% aller Erythrozytenkonzentrate für die Behandlung von Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen benötigt. Beide Krankheitsbilder treten bei älteren Menschen häufiger auf, als bei jüngeren. In Zukunft wird es also mehr Menschen geben, die auf Blutspenden angewiesen sind. Gleichzeitig nimmt die Zahl der aktiven Blutspender ab: Konnten wir uns beim DRK-Blutspendedienst West 2008 noch über mehr als 470.000 Lebensretter freuen, ist diese Zahl heute um ca. 22% gesunken. Auch Blutspender werden älter und scheiden von der Blutspende aus. Manche von ihnen werden zu den „Spendeempfängern“ wechseln. Woher soll das Blut kommen, dass in Zukunft gebraucht wird?

„Ehrensache“
Letztes Jahr hatten Kinder des Jahrgangs 2000 zum ersten Mal die Möglichkeit, Blut zu spenden. Damit die Versorgung mit Blutpräparaten sichergestellt ist, müssen künftig jüngere Generationen leisten, was heute noch die älteren besorgen. Für die meisten unserer Spender ist ihr Engagement eine „Ehrensache“. Was eine „Ehrensache“ ist, lernt man meist von seiner Familie, den Freunden und Bekannten. Deshalb sind Spender-werben-Spender-Aktionen schon immer ein effektives Werkzeug gewesen: Was es bedeutet, Blutspender zu sein, vermittelt am überzeugendsten ein Blutspender!

#Blutspendebuddys
Diesen Sommer möchten wir unsere Blutspender ermutigen, andere für Ihr Engagement zu begeistern. Das geht am einfachsten als „Blutspendebuddy“: Einfach einen neuen Erstspender aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis mit zum nächsten Blutspendetermin in der Nähe nehmen! Als Dankeschön dafür, dass sie „Lärm“ für die Blutspende machen, erhalten alle „Blutspendebuddys“ einen praktischen Mini-Speaker mit Bluetoothfunktion.

Die Aktion startet am 1. Juli und dauert, solange der Vorrat reicht. (Mehr Information auf www.blutspende.jetzt)

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Logo: DRK-Blutspendedienst West