Logo DRK-Blutspendedienst West

Doc Esser engagiert sich für die Blutspende beim DRK #blutspenden

21.12.2017

Stephan David Küpper

Überzeugungsarbeit mussten wir nicht leisten: Bekannt als „Doc Esser“ gibt Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser in der WDR-Servicezeit Gesundheitstipps. Außerdem moderiert er montags um 20:15 Uhr die WDR-Sendung "Doc Esser". Als Oberarzt für Innere Medizin und Pneumologie am Sana-Klinikum Remscheid weiß er, warum Blutspenden so wichtig sind und wofür Blut in der medizinischen Praxis eingesetzt wird.

Aber selbst den erfahrenen Mediziner konnten wir ein erstauntes Ah und Oh entlocken, als wir gemeinsam die pharmazeutischen Abteilungen des DRK-Blutspendedienstes in Hagen besichtigten. Schnell entwickelte sich ein Fachgespräch zwischen Doc Esser und unseren Kollegen im Labor und der Präparation. Wie viele Verfahren und Schritte notwendig sind, um aus dem gespendeten halben Liter Blut, sichere Erythrozyten-, Thrombozyten- oder Plasmapräparate zu machen, konnte selbst den sachverständigen Mediziner erstaunen.

Gemeinsam warben Doc Esser und der DRK-Blutspendedienst West über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel für die, auch in dieser Jahreszeit, so wichtige Blutspende! Besonders, weil die Blutplättchen (Thrombozyten) in der Krebstherapie so wichtig sind, darf der Strom an kostbaren Lebenssaft nicht versiegen. Wir freuen uns, auch dieses Jahr mit Doc Esser gemeinsam die Aufmerksamkeit auf ein so wichtiges Thema, wie die Blutspende zu lenken. Sicher ist auch, dass Doc Esser einige unserer Blutspendenaktion besuchen wird und dort dann vielleicht auch sein erstes Buch „Kittel, Keime, Katastrophen“ (BJV Verlag) vorstellen wird.

BILDER ZUM BEITRAG

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Momentan sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Logo: DRK-Blutspendedienst West